Fahraufgabe – Manövrieren

Übung macht den Meister

Viele Fahrstunden im Lkw zerren an den Nerven der Schüler. Vor allen Dingen am Steuer von Gliederzügen und Sattelschleppern bedarf es seine Zeit, bis das Fahrzeug sicher durch Engpässe und rückwärts rangiert werden kann. Unter wirklichkeitsgetreuen Bedingungen in Bezug auf das physikalische Verhalten der Fahrzeuge kann der Fahrer im Simulator üben, einen Sattelschlepper, Tankwagen, Kleinlaster, Reisebus, ein Gliederzug oder sogar einen Eurocombi zu manövrieren. Im Simulator bekommt der Auszubildende ein gutes Gefühl für die Ausmaße und das Verhalten seines Fahrzeugs. Relevante Größen wie Lenkradeinschlag und Beschleunigungskräfte werden dabei in einem Diagramm abgebildet. Im Lkw-Simulator orientiert sich der Fahrer mithilfe von sechs Rückspiegeln. Alles, was er in diesen Spiegeln sieht bzw. hätte sehen müssen, kann der Ausbilder anschließend im Replay-Modus Revue passieren lassen, um Schlüsselmomente herauszustellen und über diese zu diskutieren. Nicht nur das Rückwärtsrangieren, selbst das Aufnehmen von Wechselbrücken oder das Manövrieren eines 40-Tonners durch enge Passagen verliert am Steuer des Simulators seinen Schrecken und macht sogar Spaß. Folgende Fahraufgaben werden beim Modul „Manövrieren“ trainiert:

  • Wenden mit Seitenstraße
  • Parken längs zur Fahrtrichtung
  • Parken quer zur Fahrtrichtung
  • Laderampe
  • Rangieren mit wenig Platz
  • Slalom um Pylonen
  • Straßenverlauf rückwärts folgen
  • Kreisfahrt Rückwärts
  • Rückwärts einparken
  • Aufnehmen von Wechselbrückencontainer
Scroll to Top