LKW/Bus-Simulator

Mit Hilfe von Fahrsimulatoren lassen sich verschiedene Ausbildungsinhalte sehr gut abbilden und der Auszubildende kann stressfrei und mit Spaß an der Sache trainieren. Die Aufgabe des Simulators liegt als sinnvolles, pädagogisches Werkzeug darin, die klassische Ausbildung am realen Fahrzeug zu ergänzen. Er ist konzipiert für den Führerscheinerwerb sowie für die BKF Aus- und Weiterbildung. Das Spektrum der Anwendungsgebiete unseres Simulators ist jedoch nicht nur auf die Fahrerausbildung begrenzt. Unser Simulator kann zudem in der Verkehrssicherheitsarbeit (Modul „Gefahrensensibilisierung“), zur Optimierung der Verbrauchsdaten (Modul „Eco-Driving“), für das Trainieren von Einsatzfahrten (Modul „Einsatzfahrten“), für die Differenzschulung unterschiedlicher Fahrzeugtypen (z.B. Gliederzug auf Sattelzug bzw. Linienbus auf Reisebus mit Anhänger) und vieles mehr eingesetzt werden.

In dem Simulator ist u.a. ein originales Lenkrad, eine digitale Instrumententafel, Multifunktionshebel und Pedalerie verbaut. Ein hochwertiger, verstellbarer LKW-Fahrersitz vermittelt ein angenehmes Sitzgefühl. Durch das große Sichtsystem kann der Fahrer bestens in die virtuelle Welt eintauchen und auch Seitenstraßen vollständig einsehen. Des Weiteren ist der Fahrstand mit einem Steuerpult und neben der serienmäßigen Automatik auch mit einer manuellen 7-Gang H-Schaltung ausgestattet. Zudem verfügt unser Simulator über eine Headtracking-Kamera, die zu einhundert Prozent die Spiegelbeobachtung überwacht.

Das Steuerpult ermöglicht dem Fahrlehrer bzw. Bediener des Simulators ein auf den jeweiligen Schüler abgestimmtes Ausbildungsprogramm voreinzustellen und auch bei Bedarf in den Verkehr einzugreifen, z.B. durch plötzlich einsetzende Schneeverwehungen oder ausscherende PKWs etc.

Ein weiterer nicht unerheblicher Vorteil ist auch die Kostenersparnis. Der Preis für eine Stunde auf dem Simulator liegt mit einer Ersparnis von 50% – 60% deutlich unter dem Preis für eine LKW- oder Busfahrstunde. Das ist darauf zurückzuführen, dass der Simulator autark läuft, das heißt es gibt einen virtuellen Fahrlehrer, der Anweisung gibt und Fehler verbal und schriftlich äußert, und im Gegensatz zum LKW/Bus hat ein Simulator kaum Verschleiß und einen sehr geringen Energieaufwand. Letzteres führt dann auch zu einem ökologischen Vorteil, d.h. mit jeder nicht gefahrenen reellen Fahrstunde werden durchschnittlich 15-20 Kilogramm CO2 eingespart.

Folgende Fahrzeugtypen stehen zur Auswahl:

  • Sattelschlepper
  • Gliederzug mit Drehschemelanhänger
  • Lastwagen mit und ohne Tandemanhänger
  • Tanker
  • Reisebus mit und ohne Anhänger
  • Linienbus
  • Feuerwehrfahrzeug
  • Rettungswagen
  • Kleinlastwagen
LKW/Bus-Simulator Cockpit
LKW/Bus-Simulator Cockpit
LKW/Bus-Simulator
LKW/Bus-Simulator
Scroll to Top